Fiona Döringer erreicht das Bundesfinale im Wettbewerb „Jugend präsentiert“

Erneut steht eine Schülerin der Heinrich-Mann-Schule im Bundesfinale von „Jugend präsentiert“. Mit ihrer Präsentation „Dem Täter auf der Spur – Wie finden faire Sportwettkämpfe statt?“ gehört Fiona Döringer damit zu den 25 Besten aus ganz Hessen.

Insgesamt 4.500 Schülerinnen und Schüler nahmen bundesweit am diesjährigen Wettbewerb teil. Davon erreichten 350 Schülerinnen und Schüler ein Länderfinale. Um sich für ein Länderfinale zu qualifizieren, reichten die Schülerinnen und Schüler zunächst ein Video ihrer Präsentation oder ein Erklärvideo ein. Eine Jury aus Rhetoriktrainerinnen und -trainern, Lehrkräften, Alumni des Wettbewerbs sowie Expertinnen und Experten aus der Wissenschaft bewerteten die Präsentation. Dabei ging es neben inhaltlichen Aspekten auch um rhetorische Fähigkeiten wie die gekonnte Anwendung von Körpersprache, Stimme und Medieneinsatz.

Eine weitere Möglichkeit, sich zu qualifizieren, war die Teilnahme an einem Schulwettbewerb. Bereits seit 2018 führt die Heinrich-Mann-Schule jährlich einen solchen Schulwettbewerb durch und stellte bisher jedes Jahr eine Teilnehmerin für das Bundesfinale. Neben dem offiziellen Wettbewerb organisiert die HMS zusätzlich einen internen Wettbewerb für die Klassen fünf und sechs. Denn Präsentationskompetenzen können nicht früh genug geübt werden.

Die aktuelle Corona-Pandemie hat auch gezeigt, dass Online-Präsentationen in Schule, Universität und Arbeitsleben immer wichtiger werden. So entstand auch Fionas Präsentation im Distanzunterricht im Fach Chemie bei Frau Rücker. Um den neuen Anforderungen Rechnung zu tragen, müssen die Schülerinnen und Schüler gezielt für die neuen Herausforderungen einer Online-Präsentation geschult werden. Zum Beispiel in der veränderten Beziehung zum Publikum oder einem anderen Einsatz der Körpersprache.

Bleibt zu hoffen, dass sich die 128 Teilnehmer und Teilnehmerinnen des Bundesfinales, im September 2021 live in Berlin treffen können, um sich erneut miteinander zu messen.

Während es für Fiona als eine der drei Schulsiegerinnen ab Jahrgang 7 des Schulwettbewerbs über das Länderfinale bis zum Bundesfinale ging, war für die Fünft- und Sechstklässler bereits beim Schulwettbewerb das Ziel erreicht. Um aber die tollen Ergebnisse der Schulsiegerinnen und -sieger bis Jahrgang 7 zu würdigen, zeigen wir hier die vier besten Präsentationen:

  1. Platz Lina Buchholz und Charlotte Schneider
  2. Platz Remy Schmunk
  3. Platz Sarah Dienstbach