Gymnasialzweig G9

Für den G-Zweig stellt eine Kombination aus Berufs- und Studienorientierung die Grundlage für einen gelungenen Schulabschluss dar.

Konkret bedeutete das, dass – wie in der „Übersicht über die BSO-Bausteine an der Heinrich-Mann-Schule Dietzenbach“ (HMS) grafisch dargestellt – in der Jahrgangsstufe 10 ein Betriebspraktikum angesiedelt ist, auf das in Jahrgangsstufe 9 schon vorbereitet wird. Dieses Betriebspraktikum übernimmt dann die Funktion der betrieblichen Berufsorientierung. Im Rahmen der Kooperation der HMS mit der Goethe-Universität Frankfurt (Kooperationsvertrag) besteht der zweite Teil (Q-Phase) der BSO aus einem einwöchigen Praktikum an der Goethe-Universität – und zwar im geistes- wie naturwissenschaftlichen Bereich – und fachwissenschaftlichen Exkursionen im Umfang einer weiteren Woche.