Erste Kartoffelernte

Im Frühsommer haben wir zum ersten Mal Kartoffeln in einen „Kartoffelturm“ gepflanzt. Oder besser gesagt, Saatkartoffeln gesteckt. Anfang Juli war der ganze Turm „grün“. Nach den Sommerferien war allerdings kein „Grün“ mehr zu sehen. Herr Pietsch vermutete sogar, dass ohne regelmäßiges Gießen in den Sommerferien vermutlich alles kaputt ist.

Zu den letzten Arbeiten im Wildbienengarten gehörte also auch, den Kartoffelturm leer zu machen. War das eine Überraschung, als wir dabei unerwartet viele kleine Kartoffeln fanden. Und die waren ja sooo lecker. Mit ein wenig Olivenöl und Rosmarinzweigen im Ofen gegart. Dazu Quark, ebenfalls mit Kräutern aus dem Wildbienengarten. Ein toller Abschluss für das Gartenjahr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.